Lydia Blum

Qualifikation/beruflicher Hintergrund

Studium Musikerziehung mit künstlerischem Hauptfach Violoncello an der Musikhochschule Saarbrücken bei Ulrich Voss und David Grigorian mit Abschluss Diplom

Studium Historische Instrumente mit Hauptfach Violoncello, Nebenfach Viola da Gamba an der Hochschule für Musik Würzburg in der Meisterklasse bei Jaap ter Linden mit Abschlüssen Diplom im solistischen Zweig und dem Konzertdiplom

Unterrichtstätigkeit seit der eigenen Schulzeit in Klavier und Violoncello, langjährige Lehraufträge an den Musikschulen Saarwellingen und der Städtischen Musikschule Trier

Meisterkurse u.a. bei Uzi Wiesel, Phoebe Carrai, Kristin von der Goltz

Orchesterprojekte/Aushilfstätigkeiten in den Orchestern: Jeunesses Musicales Weltorchester, RIAS-Jugendorchester Berlin, Philharmonisches Kammerorchester Wernigerode, Ensemble 1800 Neustadt, Main-Barockorchester Frankfurt, La banda Augsburg, L´arpa festante München, Philharmonisches Orchester Trier, Oper Frankfurt, Churpfälzische Hofcapelle, Bachorchester Mainz u.a.

 

Unterricht an der Musikschule Oberursel

seit Januar 2018 Violoncello (Grundschule Stierstadt)

 

Persönliche Motivation: Was möchte ich in meinem Unterricht vermitteln?

"Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten." (Aristoteles)

Ganz in diesem Sinne unterrichte ich seit meiner eigenen Schulzeit mit Freude an der Musik, und es ist mir ein Anliegen, diese bei meinen Schülern – vom Kind bis zum Erwachsenen – zu wecken und Musik als Bereicherung zu erfahren.

 

Musikalisches Wirken außerhalb der Musikschule

Rege Konzerttätigkeit als Kammermusikerin, Solistin und Continuospielerin, u.a. in den Ensembles Trio Tromba chordiale (Trompete, Violoncello, Orgel), Divertimento francoforte (Baryton, Viola, Violoncello), Con voce festiva (Sopran, Trompete, Violoncello, Orgel) und in verschiedenen anderen Orchestern mit Barockvioloncello, modernem Violoncello und Viola da Gamba