Alejandro Carlevaro

Qualifikation/beruflicher Hintergrund:

 

1999 – 2008

Klarinettenunterricht in Leonberg u. Stuttgart (Klassik/Jazz)

 

Seit 2001

Gitarrenunterricht bei Alvaro Carlevaro (Klassik)

 

2005 – 2010

Autodidaktisches Erlernen der E-Gitarre.

Auftritte im Bereich Pop/Rock, später auch Funk/Soul und Jazz mit den ersten Bands, wie „Sonando“ und „What The Phunk?!?“, in denen hauptsächlich Eigenkompositionen gespielt wurden.

 

Seit Anfang 2012

Zahlreiche Konzerte mit Bands/Ensembles aller Art in diverser musikalischer Stilistik (Klassik/Weltmusik und vor allem Jazz – und populare/folklorische Musik aus dem lateinamerikanischen Raum Brasiliens, Argentiniens & Uruguays) wie „Salomo & Kolores“ / „Trevor Jackson Band“ und viele Solokonzerte.

Privater Gitarrenunterricht für Anfänger u. Fortgeschrittene.

 

Oktober 2013

Beginn des Jazzstudiums an der Hochschule für Musik Mainz:

Gitarrenunterricht im Fachbereich Jazz bei Martin Lejeune und Norbert Scholly.                    

Improvisations - /Kompositions - /Bigbandarrangementkurse sowie Klavierunterricht bei Jesse Milliner, Mike Schönmehl und Sebastian Sternal.

Intensive musikalische Zusammenarbeit mit verschiedenen Ensembles, vor allem dem Alejandro Carlevaro Trio/Quartett, sowie mit dem Jazzpianisten Sebastian Kling im Duo.

 

Unterricht an der Musikschule Oberursel:

Gitarre: Klassik, Pop / Rock / Blues, Jazz, Western / Folk / Bluegrass, lateinamerikanische Musik.

  

Persönliche Motivation:

Das Erarbeiten einer soliden Spieltechnik ist mir sehr wichtig. Dabei steht vor allem das klassische Repertoire im Vordergrund, in dem ich die Spieltechnik von Abel Carlevaro weitergeben möchte, wodurch der Schüler eine solide Basis zu genießen pflegt. Danach geht es in allen Himmelsrichtungen weiter...