Wael Amin

Wael Amin, geboren in Ägypten, begann sein Musikstudium an der Musikhochschule in Kairo als Jungstudent im Alter von 12 Jahren. Nach dem Abschluss eines Bachelor- und eines Masterstudiums lehrte er als Dozent an der Musikhochschule Kairo. Später führte er  seine Studien an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main weiter. Nach Abschluss dieses Studiums wurde er im Aufbaustudiengang „Konzertexamen“  an der Hochschule Carl Maria von Weber in Dresden aufgenommen und schloss diesen 2011 mit der Note „sehr gut“ ab.

 

Seit seiner Studienzeit bis heute hat Wael Amin zahlreiche CD-Aufnahmen eingespielt und konzertierte als Solist wie auch als Orchestermusiker in verschiedenen Ländern weltweit. Hierbei tritt er mit berühmten Orchestern und Dirigent wie Daniel Barenboim, Valery Gergiev, Christopher Müller, Sergio Cardenas, Mistslav Rostropowitsch und namhaften Solokünstlern wie Andrea Bocelli (Gesang), Sergei Nakariakov (Trompete), Julia Fischer (Geige) und Yo Yo Ma (Cello) auf.

 

Wael Amin gewann etliche Preise von Musikwettbewerben wie z.B. den ersten Preis beim „Ägyptischen Kulturministerium“ 1998, 2001 und 2003 und machte sich so einen großen Namen bereits in seinem Heimatland, später auch als ausgewählter Stipendiat des KAAD (ehemaliges Stipendium des berühmten Komponisten Isang Yun) in Deutschland.

 

Seit 2004 unterrichtet Wael Amin als Musiklehrer die Fächer „Klarinette“ und „Saxophon“. Seinen großen Erfahrungsschatz wie auch seine Begeisterung für moderne Musik setzt er für seinen Unterricht ein und gibt diese an seine Schüler weiter. Ein Unterricht, der die Schüler für Musik begeistert und sie die Freude an der Musik lehrt ist Wael Amin ebenso wichtig wie das Vermitteln einer soliden musikalischen Basis aus musikalischem und instrumentalem Können durch alle Stilepochen und einer brillianten Technik am Instrument.